nach oben

Startseite » Versicherungen » Rechtsschutzversicherung a
    Heim, Recht, Pflicht td

     

  • Autodoc wurde 2008 gegründet. Derzeit sind wir einer der führenden Autoteile Anbieter am Autoteile-Markt
  • ...
    Krankenversicherung
    Rente & Vorsorge

Rechtsschutzversicherung Vergleich für Privat, Beruf und Verkehr

Rechtsschutz Tarif Rechner

  • Bis zu 70% sparen durch Online-Vergleich
  • Testsieger und bekannte Anbieter im Vergleich
  • Rechtsschutz für die Bereiche: Privat, Beruf, Verkehr
Datensicherheit SSL-Verschlüsselung
Tüv geprüft
Leistungen der privaten Pflegeversicherung
Eine private Pflegeversicherung, auch bekannt als „Pflegezusatzversicherung“, leistet bei Pflegebedürftigkeit eine entsprächende Absicherung. Diese ist aufgrund dessen so sinnvoll, da Sie als Betroffener oder Angehöriger sonst womöglich hohe Zuzahlungen aus der eigenen Tasche leisten müssen und dabei spiel es keine Rolle ob Kassen- oder Privatpatienten sind. Fordern Sie eine kostenlose Beratung an und bestimmes Sie, Ihr individuelles Angebot!
Pflegezusatzversicherung im Detail
Eine Pflegezusatzversicherung leistet da, wo eine gesetzliche oder private Krankenversicherung entscheident weniger leisten würde. Für einen Pflege-Platz im Pflegeheim beispielsweise zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung nur 1550 Euro monatlich. Dieser Betrag ist oft zu gering, da ein Platz im Pflegeheim bis zu 3500 Euro pro Monat kosten kann. Dadurch kann Ihnen ein hoher Eigenanteil von bis zu 24.000 Euro jährlich entstehen. Diesen hohen Betrag müssen Sie selbst oder Ihre Angehörigen aus der privaten Tasche bezahlen. Beim eintretten der Sozialhilfe sind Sie und Ihre Angehörige mit dem bestand einer Pflegezusatzversicherung, finanziell abgesichert. Sie können Ihre Eigenbeteiligung reduzieren und eine auf Sie zugeschnittene Betreuung und Pflege wahrnehmen und von dieser profitieren. Sie Ihren Wünschen wird bestimmt, welche Leistungen Sie erhalten.
Rechtsschutz und Ihre Aufgabe
Eine Rechtsschutzversicherung kann mitlerweile jeder Kunde für verschiedene Bereiche abschließen, wie die Verkehrs-, Wohn-, Privat- oder Berufs-Rechtsschutzversicherung. Die Rechtsschutzversicherung sichert den Versicherungsnehmer ab, indem entstehende Kosten für Gerichtsverhandlungen oder Rechtsanwälte im Rechts-Streit übernommen werden. Streitigkeiten mit dem Vorgesetzten, dem Nachbarn oder mit einem Unfallgegner im Verkehr enden oft vor einem Gericht. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt entstehende Anwalts-Kosten, wobei die Versicherung die Kosten dann zu zahlen bereit ist wenn eindeutig feststeht, dass ein eigenes Verschulden nicht ansteht (Ausschluss Vorsatz).
Anbieter Versicherungsvergleich
Mit einem ausführlichen Versicherungsvergleich kann jeder Versicherungsnehmer im Bereich der Rechtsschutzversicherungen durchschnittlich 25% an Beiträgen einsparen. Bei der Auswahl einer guten Versicherungsgesellschaft sollte man jedoch die Leistungen der Versicherer unter die Luppe nehmen, welche individuell nach den eigenen Vorstellungen zusammen gestellt werden können. Mit einer zusammengestellten Rechtsschutzversicherung kann sich der Versicherungsnehmer gegen entstehende Kosten absichern, welche für Gerichte und Anwälte anfallen können. Im Falle eines Rechtsstreites, welches man verloren hat, müssen entstehende Kosten ohne eine Rechtsschutzversicherung aus eigener Tasche gezahlt werden, was oft finanziell nicht tragbar ist.
Entfallen die Wartezeiten, sofern eine Vorversicherung existierte?
Die Wartezeiten können entfallen. Dies fuktioniert allerdings nur bei einem zeitlich nahtlosen Übergang der beiden Versicherungsverträge. Näher betrachtet muss eine Überschneidung statt finden dem letzte Tag der Vorversicherung und dem ersten Tag der neuen Rechtsschutzversicherung. Sind Kinder oder Lebensgefährte mitversichert? Welche Personen sind in der Rechtsschutzversicherung mit inbegriffen? Bei einem Vertrags-Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ist der Versicherungsnehmer versichert. Im besonderen Fall der Verkehrsrechtsschutz-Versicherung ist der berechtigte Fahrer im Versicherungsumfang enthalten. Im Tarif für Familien in der Rechtsschutz-Versicherung sind neben dem Versicherungsnehmer auch der Ehegatte, sowie alle unverheirateten Kinder bis zu dem 26. Lebensjahr bzw. bis zum Ende ihrer Erstausbildung mit in einer Rechtsschutzversicherung abgesichert. Im Bereich der privaten Rechtsschutzversicherung hat der Versicherungsnehmer ebenfalls die Option, anstelle eines Ehegatten, einen nichtehelichen Lebenspartner mit abzusichern.
Funktionen der Rechtsschutzversicherung
Der Versicherungsnehmer hat die Möglichkeit verschiedene Pakete zu buchen, wie zum Beispiel die Verkehrs- und Wohnungs- oder Berufsrechtsschutz-Versicherung. Vor allem Imobilienbesitzer können sich gegen zukünftige Schadenersatzansprüche absichern, wenn sich zum Beispiel ein Kind auf dem eigenen Immobilie (Grundstück) verletzt. Die Rechtsschutzversicherung trägt in diesem Fall alle entstehenden Kosten, und versucht gegebene Schadenersatzansprüche der Gegenpartei abzuwehren. Jede angebotene Rechtsschutzversicherung kann einzeln oder in Paketen beansprucht werden (Beiträge variieren dabei), und für bestimmte Berufs- oder Personengruppen bietet der Versicherer gewisse Rabatte an.

Immer mehr Versicherte beaspruchen heute eine Rechtsschutzversicherung, um nicht auf eventuellen Gerichtskosten sitzen zu bleiben und um das eigene Recht durchsetzen zu können. Bezahlt werden dabei entscheidende Bereiche. So werden im Streitfall entstehende Kosten für Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter, Zeugengelder, sowie alle weiteren entstehenden Kosten von der Versicherungsgesellschaft getragen.

Hohen Kosten bei Rechtsstreitigkeiten entgegenwirken

Infos bei Finanzrettung.de
Schutz vor teuren Prozessen und hohen Anwaltskosten

Über 20 Millionen Deutsche gehen Jahr für Jahr vor Gericht. Wer ohne ein Kostenrisiko klagen kann, setzt in der Regel seine Ansprüche leichter durch. Jedes zweite Haushalt in Deutschland hat sich gegen dieses Kostenrisiko abgesichert. Mit 4,65 Euro monatliche Belastung können Sie sich bereits absichern. Berechnen Sie schnell und einfach den für Sie passenden SCHUTZ! Recht bekommen eine andere. Oft verzichten Menschen aus Angst vor hohen Prozesskosten auf ihr gutes Recht. Eine Rechtsschutzversicherung kann sehr nützlich sein, um sein Recht juristisch durchzusetzen.Es gibt aber auch einige Ausnahmen wo die Rechtsschutzversicherung nicht zahlt. Nur bei entsprechenden Erfolgsaussichten übernimmt die Rechtsschutzversicherung Gerichts-, Anwalts- und Gutacherkosten.